Am Samstag bat mich mein Bruder, schnell die Rohr-Muffe vom Foto zu holen. Es eilte, weil der zwei Wasserleitungen verbinden wollte. Und was soll ich sagen, ich habe einen Blick durch die Muffe riskiert und schon hatte ich da eine Idee.
Ich habe fix mein Handy geholt und die Muffe, sehr nah an die Handy-Kamera gehalten. Ein Finger-Tipp und die Foto-App war gestartet, die Muffe noch etwas nach Links und Rechts, nach Oben und Unten korrigiert und schon ging die Foto-Session los. Es fand sich ein Motive nach dem anderen.
Ich finde den Tunnelblick super, er lenk den Blick des Betrachters zielgenau auf das Motiv. Besonders gut gefällt mir es, wenn das Gewinde der Muffe im Foto andeutungsweise zu erkennen ist und etwas „leuchtet“. Ich finde das bringt die Würze in das Foto. Dazu musst du nur zwischen der Muffe und der Kamera einen mini Lichtspalt lassen – that`s it!

Nur einer wurde vergessen und wartete auf die Muffe, mein Bruder  🙂

Und nun viel Spaß beim Nachfotografieren.
Die Fotos die dabei entstehen dürft ihr gerne in meiner Facebook-Gruppe (Lerne kreativ Fotografieren & entfessle deine Kreativität und Technik) teilen.

Was ich so alles sah…

Scroll to Top