Valentinstag steht vor der Tür und ich möchte diese Möglichkeit einmal nutzen und dir zeigen wie auch die Liebe in deine Bilder kommt. Es kann ja durchaus vorkommen, dass du ein Foto-Thema bekommst, aber absolut keine Idee hast was du passendes fotografieren könntest. Dass dir wirklich gar nichts einfällt, du geradezu eine kreative Blockade hast. 

Was tust du bei einer solchen kreativen Foto-Blockade?

Ganz einfach, du “konstruierst” dir ein  Foto nach folgender Checkliste. Ich habe mit ihr schon des Öfteren den Einstieg in ein Thema gefunden. Bist du erst einmal drin im Foto-Thema, dann werden auch bei dir eigene Ideen, eigene Kreationen und eigene tolle Motive im Kopf entstehen die darauf warten umgesetzt zu werden. 

  1. Der erste Schritt, ist, dass du dir Symbole und Synonyme überlegst die das Thema betreffen. Bei unserem Thema “Liebe” wären das zum Beispiel: Herzen, Rosen, Kuss,  Ringe, die Farbe Rot könnte passen, Handhalten, Umarmen,…
  2. Nun recherchierst du im Internet und schaust in Bildportalen oder Bildsuchen, was es für Bilder und Fotos gibt, die zu deinem Themen passen. Nutze hier auf jeden Fall mehrere Quellen. Suche nach Fotos die dir gefallen und merke sie dir. Aber nur merken, nicht abspeichern!
  3. Jetzt schaust du, was du an Material zu Hause hast (wenn du für dein Foto welches benötigst) und “baust” das Foto aus deinem Kopf nach. Dabei nicht mehr Nachschauen wie es war – rein aus dem Kopf. Ich nenne es gerne das Vor-Motiv.
  4. Jetzt veränderst du etwas an deinem Vor-Motiv:
    – die Lichtsetzung
    – bringst einen weiters Element mit ins Bild hinein
    – die Perspektive
    – den Vorder- oder Hintergrund
    – vielleicht integrierest du einen Schriftzug
    … und schon hast du dein erstes Foto.
  5. Ich wette nun kommen dir immer mehr Ideen in den Sinn, was du ändern könntest, was dich und dein Foto zum Thema ausdrückt. Bei mir ist es oft der Fall, dass ich plötzlich so viele Ideen habe, dass ich sie besser gleich aufschreibe, um sie nicht wieder zu vergessen.

Wichtig ist: Anregungen darfst du dir im Internet holen, aber Fotos niemals 1:1 nachstellen und fotografieren. Bilder unterliegen dem Urheberrecht und das kann schnell zu einer “rechtlichen Falle” werden, wenn du sie einfach 100% kopierst. Daher kann ein im Internet gesehenes Foto immer nur ein Vor-Motiv sein, nie dein fertiges Bild.

Ein paar Impressionen zum Thema Liebe

Scroll to Top